BEARD

Deshalb sind Bartpflegemittel so wichtig

Seit 2015 ist GØLD’s der Stern am Bartpflegemarkt! Wir unterstützen dich mit unseren Produkten aktiv bei Problemen mit deinem Bartwachstum. Egal ob Drei-Tage-Bart oder Vollbart. Mit unserer natürlichen Bartpflege schenken wir deinem Bart einen unvergesslichen Duft und unterstützen Haut und Haar perfekt bei der Pflege und dem Wachstum. Unsere Aufgabe ist es, dass in deinem Gesicht nichts mehr schuppt und juckt. Außerdem helfen wir dir, den Bart auch perfekt zu stylen. Mehr lesen…

DAS SOLLTEST DU ÜBER BARTPFLEGE WISSEN

Ab welcher Bartlänge macht Bartpflege Sinn?

Generell macht Bartpflege für jeden Sinn, der seinen Bart dauerhaft trägt und nicht alle paar Tage abrasiert. Das Spektrum an Produkten, die für einen Bartträger sinnig sind, hängt aber vor allem von der Bartlänge ab. Kürzere Bärte haben vor allem mit trockener Haut unter dem Bart und piksenden Barthaaren zu kämpfen. Längere Bärte hingegen sind auf eine extra Portion Pflege und einen gewissen Styling-Effekt bei Bartpflegeprodukten angewiesen. Klingt alles schön kompliziert, wenn du aber noch ein wenig weiterliest, hast du alle Informationen in weniger als 2 Minuten gesammelt.

Die wichtigsten Produkte, die jeder Bartträger besitzen sollte:

Bartöl – pflegt Haut und Bart

Bartöl ist mit das wichtigste Produkt für Bartträger und das ganz egal wie lang der Bart ist. Sobald die ersten Barthaare wachsen, ist deine Haut unter Stress. Sie gibt viel Feuchtigkeit und Nährstoffe an das Barthaar ab. Die Folge davon ist, dass die Haut unter dem Bart schnell austrocknet und jucken und schuppen kann. Ein Bartöl kommt sehr viel besser als eine Creme an die Haut unter dem Bart und versorgt sie mit ausreichend Feuchtigkeit und Nährstoffen. Außerdem wird das Barthaar gepflegt. Piksende und trockene Barthaare gehören der Vergangenheit an. Mit einem Bartöl wird das Barthaar schön weich und erhält einen angenehmen gesunden, leichten Glanz.

Bartbürste – eine Massage für die Gesichtshaut

Neben einem Bartöl gehört auch eine Bartbürste zu den wichtigsten Produkten für die Bartpflege! Die Bürste hat gleich mehrere gute Eigenschaften, die eine starke Wirkung auf deinen Bart haben. Beim Bürsten massierst du deine Gesichtshaut unter dem Bart und regst die Durchblutung an. Durch die bessere Durchblutung wird die Haut unter dem Bart mit mehr Nährstoffen versorgt, was sie wiederum weniger schnell austrocknen lässt und das Wachstum stimulieren kann. Nebenbei entfernst du durch das Bürsten abgestorbene Hautzellen aus dem Bart und verteilst den natürlichen Talg der Haut im Barthaar, eine extra Portion Pflege! Bei einem längeren Bart ist die Bürste außerdem der perfekte Partner für das Stylen. Du kannst hier den Bart in die gewünschte Form bürsten. Mit dem richtigen Stylingprodukt hält der Look den ganzen Tag!

Bartseife / Bartshampoo – milde Reinigung für das Barthaar

Das dritte Produkt, welches jeder Bartträger haben sollte, ist eine Bartseife oder ein mildes Bartshampoo. Wir raten allerdings davon ab ein Shampoo zu nutzen, welches für die Kopfhaare genutzt wird. Der Grund dafür ist, dass herkömmliches Shampoo viele Tenside, Parabene und Silikone enthält. Verwendest du ein herkömmliches Shampoo für dein Barthaar, machst du dir die großartige Pflegewirkung eines Bartöls vollständig kaputt. Falls du zu diesem Thema tiefergehendere Informationen möchtest, schau dir diesen Blogartikel von uns an. Hier erfährst du unter anderem, dass sich Inhaltsstoffe wie Silikone um das gesunde Barthaar legen und es mit der Zeit leider verkümmern lassen. Deswegen solltest du auf Nummer sicher gehen und dir einfach eine natürliche Seife zulegen. Diese hat zwei immense Vorteile. Zum einen reinigt die Seife dein Barthaar und die darunterliegende Haut. Zum anderen spenden die pflegenden Öle in der Seife Feuchtigkeit und sind rückfettend. Deine Haut und das Barthaar werden also schon während des Waschens gepflegt.

Ein Bartshampoo oder eine Bartseife solltest du trotz allem nicht öfter als 2–3 Mal die Woche nutzen. Die natürliche Fettschicht auf der Haut wird sonst zu stark abgetragen, was die Haut mit der Zeit sehr trocken machen kann.

Bartstyling – darauf solltest du achten

Egal ob Bartpomade, Bartbalsam, Bartbalm, Beard Control, Bartwichse oder Schnurrbartwachs, sie alle haben eine Aufgabe – deinen Bart in Form zu bringen. Während Schnurrbartwachs und Bartwichse explizit für den Schnauzer erfunden wurden, kannst du mit den restlichen Produkten auch perfekt deinen Bart stylen. Wir haben uns hierbei vor allem auf zwei Produkte spezialisiert.

Bartbalsam – pflegt den Bart und bringt das Bartbalsam in Form

Das Bartbalsam stylt nicht nur unglaublich gut, sondern spendiert dem Barthaar darüber hinaus eine extra Portion Pflege. Die Basis besteht aus pflegenden Ölen und Sheabutter. Das gibt den Haaren den optimalen Pflegekick und du machst sie wunderbar weich. Den Styling-Effekt erreichen wir durch die Zugabe von Bienenwachs oder in der veganen Variante durch Karnaubawachs. Diese natürlichen Zutaten helfen dir den Bart optimal in Form zu bringen und das den ganzen Tag.
Für die perfekte Anwendung nutzt du eine erbsengroße Menge des Bartbalsams, verreibst es in den Händen bis es sich aufgelöst hat und massierst es dann in den Bart ein. Greife zum Föhn und einer Bürste und föhne den Bart bei lauwarmer Luft in deine gewünschte Form. Das Ergebnis ist phänomenal!

Beard Control – ein Gel für den Bart?

Unser zweites Stylingprodukt ist eine Art „Bartgel“ auf Basis der Pflanze Aloe Vera. Im Gegensatz zu einem Bartbalsam hat es keinen Pflegeeffekt, sondern ist ganz und gar aufs Styling ausgerichtet. Du entnimmst 3-4 Pumpstöße des Beard Controls und verreibst es in den Händen. Massiere es jetzt in den Bart ein und nutze eine Bartbürste oder einen Bartkamm um den Bart in die gewünschte Form zu bringen. Nach einigen Sekunden wirst du merken, wie das Bartgel im Bart wirkt. Du erhältst hier aber kein super festes Ergebnis wie mit einem Haargel – das wäre auch zu viel des Guten. Der Stylingeffekt ist spürbar im Haar, aber beschwert das Barthaar nicht. Das Beard Control eignet sich auch perfekt im Winter oder an regnerischen Tagen. Sobald du aus der Kälte oder aus dem Regen kommst, kämmst du einmal durch den Bart und das Produkt zieht erneut seine Stylingeigenschaft an.

Bartwichse – so bekommst du deinen Schnurrbart gezwirbelt

Wenn es um das Stylen des Moustaches geht, gibt es für uns nur ein wahres Produkt. Die Stern Bartwichse ist ein wahrer Klassiker und das zurecht! Schon seit Jahrzenten vertrauen Schnurrbartträger der Traditionsmarke, da sie leicht anzuwenden ist und einen unglaublich guten Halt bietet.

So hältst du deinen Bart immer in Topform

Natürlich ist die Bartpflege wichtig, aber ein schöner Bart sollte auch seine Form behalten. Deswegen sind folgende Tools perfekt, um den Bart zu stutzen oder die Konturen sauber zu halten. Am besten besuchst du einen Barbershop und lässt dir deinen Bart dort nach deinen Wünschen schneiden. Sobald der Barber dir einmal die Konturen gesetzt hast, kannst du sie kinderleicht zu Hause mit dem richtigen Werkzeug erneuern.

Bartschere – perfekt für den Schnauzer und abstehende Haare

Mit der Bartschere kannst du lästige Haare des Schnauzbartes sehr leicht kürzen, damit sie dich nicht mehr nerven. Sollten ein paar Haare aus der Reihe wachsen, kannst du diese ebenfalls mit der Bartschere beseitigen und den Bart in Topform halten.

Rasiermesser oder Rasierhobel – was rasiert die Konturen besser?

Hier scheiden sich die Geister. Der eine mag das Rasiermesser lieber, der andere den Hobel. Mit dem Rasierhobel gehst du weniger Gefahr ein dich zu schneiden, da die Klinge fest eingestellt ist und die Schnittgefahr somit minimal ist. Das Rasiermesser ist präziser und bietet dir einen besseren Blick auf deine Konturen. Hier musst du jedoch den Umgang üben. Setzt du falsch an, kannst du dich leicht schneiden.

we offer more than just beard care products